Youtube Empfehlungen: Über’s Schreiben

Diese Woche gibt es noch einmal YouTube Empfehlungen. Dieses Mal allerdings mit einem Thema. Denn heute möchte ich meine liebsten Kanäle über‘s Schreiben oder Kanäle, die Schreibinspiration und Anreize geben. Viel Spaß.

Ein bisschen wenig

Zugegebenermaßen: Dieses Mal wird es ein wenig ablaufen, als bei dem YouTube-Beitrag von letzter Woche, da es ein Thema gibt und daher nicht so viele Kanäle, die ich empfehlen kann – und leider praktisch ausschließlich Kanäle von Männern, da die meisten Schreib-Kanäle von Frauen, die ich gefunden habe, entweder beinahe ausschließlich „Top X Tipps für Y“-Listen beinhalten oder Tipps geben, denen ich nicht zustimme. Sollte jemand einen guten Kanal von einer Frau (oder einer nicht-binären Person) kennen, wäre ich froh, ihn zu ergänzen.

Davon abgesehen: Hier findet ihr Kanäle, die ihr vielleicht schon kennt, die ich aber dennoch empfehlen möchte – und sei es nur für diejenigen, die sie nicht kennen. Kanäle, die sich mit dem Schreiben allgemein oder Weltenbau beschäftigen oder über Tropes und Dinge, die öfter falsch gemacht werden.

Hello Future Me

Als ich im Freundeskreis herumgefragt habe, welche Kanäle Leute kennen, wurde Hello Future Me mit Abstand am häufigsten genannt. Zurecht, wie ich finde, da es ein wirklich guter Kanal ist, der recht hochwertig produzierte Videos zum Thema Schreiben hochlädt. Dabei konzentriert er sich in erster Linie auf Dinge, die mit dem Genre, etwas weniger auch Science Fiction zu tun haben, lädt jedoch auch Analysen zu bestehenden Werken hoch.

Am häufigsten bezieht er sich in Sachen Beispiele dabei auf Herr der Ringe und die Welt aus Avatar – Herr der Elemente. Dabei hat er einen großen Schwerpunkt auf auch mein liebstes Thema: Weltenbau. So spricht er darüber, wie man glaubwürdige Imperien baut, wie sich Sprachen entwickeln und wonach Dinge benannt werden, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Just Write

Ein Kanal den ich persönlich sehr mag, selbst wenn er ein wenig ein anderes Konzept in Sachen Schreib-Beispiele verfolgt, als die anderen hier aufgelisteten. Zwar beschäftigt sich der Kanal deutlich damit, wie man bestimmte Sachen überzeugend schreiben kann, allerdings sind diese Dinge praktisch immer an einem Beispiel aus Filmen oder Serien aufgebaut. Leider hat es auch zur Folge, dass manche Folgen wirklich mehr Review als Schreibtipp sind. Was ein weiterer großer Aspekt des Kanals sind, sind jedoch auch Auseinandersetzungen mit philosophischen Fragen wie der Verantwortung der*s Autor*in.

So spricht er beispielsweise anhand von The Last Jedi darüber, welches die Grundprinzipien narrativer Erzählungen sind, spricht über Charakter- und Weltenbau anhand von Avatar, über zielgerichtetes Schreiben anhand von Black Panther und über MacGuffins anhand diverser bekannter Filme.

Terrible Writing Advice

Terrible Writing Advice ist der Anti-Schreibtipp-Kanal, wie der Name vielleicht schon sagt. Denn anstatt guter Schreibtipps gibt es hier voller Sarkasmus, der sicher nicht jedermanns Sache ist, absichtlich miese Schreibtipps. Tatsächlich werden damit sowohl Anfängerfehler, die viele von uns Autor*innen sicher auch einmal gemacht haben, aufs Korn genommen, aber auch die Angewohnheit Hollywoods eine funktionierende Idee solange zu replizieren, bis sie halt nicht mehr funktioniert.

Ein immer wiederkehrendes Thema dabei ist das Love Triangle, das – wenn man drauf achtet – häufiger und bei weitem nicht nur in an Mädchen/Frauen gerichteten Medien auftaucht. Aber auch Weltenbau, Konflikte, Bösewichte und dergleichen müssen daran glauben.

Artifexian

Weil ich ich bin, muss ich noch einen reinen Weltenbau-Channel einwerfen, der sich ansonsten weniger mit Schreiben, aber sehr mit eben diesem spezifischen Aspekt auseinandersetzt. Dabei möchte ich diesen Kanal auch als eine wunderbare Ergänzung zu meinen Weltenbau-Beiträgen empfehlen, denn während ich mich mehr auf kulturelle Aspekte konzentriere, geht es bei diesem Kanal in erster Linie um eher technische Aspekte, selbst wenn man die aktuelle Reihe zum Thema Conlang und Zahlensysteme sicher auch als kulturell betrachten kann.

Technische Aspekte heißt hier diverse Videos zum Thema Erdplatten, zum Thema Meeresströmungen und wie Erdrotation damit zusammenhängt, zum Thema Planetentektonik, zum Thema Rotationsachsen und Dinge wie die Zusammensetzung der Atmosphäre. Auf jeden Fall ein sehr spannender Kanal, den ich nur empfehlen kann. Bonus: Artifexian stellt oft in den Beschreibungen Tools zur Verfügung, die helfen können.

Overly Sarcastic Production

Schummeln wir ein wenig mit einem Kanal, bei dem nur knapp 30% sich mit „Schreiben“ beschäftigen und das auch eher auf einer analytischen Ebene – doch hey, gute, noch aktive Schreibkanäle sind irgendwie rar gesät auf YouTube. OVP ist ein Kanal über Geschichte, Mythologie und Tropes und in diesen Trope-Videos gibt es auch einige sehr gute Tipps dazu, wie man die Tropes richtig handhabt. Und auch wenn ihr den Kanal wahrscheinlich alle schon kennt: Schaut ihn euch an.

In diesen Trope Talks geht es, wie der Name schon sagt, um Tropes und in dem Zugang auch oft darum, wieso sich viele Leute an bestimmten Tropes stören und wie man diese Tropes auf eine interessantere Art schreiben kann. Beispiele hierfür sind Damsels in Distress oder das in Anime verschriene Tournament Arc. Aber auch allgemein wird über Aufbau und Beispiele bestimmter narrativer Muster, wie der Five Man Band, gesprochen.

Tale Foundry

Mit diesem Kanal habe ich mit mir gehadert, ob ich ihn reinnehme. Denn auch wenn sie ihn wieder ein wenig mehr beleben wollen: Der Kanal von Tale Foundry ist aktuell leider relativ inaktiv, jedenfalls auf YouTube. Dennoch finde ich das Konzept sehr schön, weshalb ich den Kanal am Ende doch mit hineingenommen habe. Der Kanal nahm sich im ursprünglichen Konzept pro Monat eine bestimmte Art von Geschichte (sei es ein weites Thema wie „russische Volksmärchen“ oder etwas sehr spezifisches, wie „Wie Junji Ito Horror schreibt“) vor, produzierte dazu zwei bis drei Videos, in denen sie die Aspekte genauer beleuchten, ehe sie selbst eine Kurzgeschichte im etwaigen Stil geschrieben haben.

Wie gesagt: Da der Kanal beinahe komplett demonetarisiert wurde, ist es leider so, dass ihnen die Ressourcen fehlten, im letzten Jahr viel zu produzieren. Derweil machen sie allerdings regelmäßig via Twitch und Discord Diskussionsrunden zu Kurzgeschichten und Flash-Fiction aus der Community.