Solarpunk – Ein paar Buchempfehlungen

In wenigen Tagen ist Weihnachten und vielleicht ist es ein wenig zu spät für Empfehlungen von Weihnachtsgeschenken, aber nächstes Jahr ist auch noch ein Jahr – und vielleicht sucht ihr auch einfach Solarpunk-Empfehlungen für euch selbst!

Solarpunk-Empfehlungen

Ich schreibe nun seit dem Sommer sehr häufig über Solarpunk. Dabei ist die Sache allerdings: Das Genre ist noch sehr jung und entsprechend nicht wirklich in irgendwelchen Listen vertreten und gerade auf dem deutschen Buchmarkt noch nicht wirklich zu finden. Entsprechend ist es kaum verwunderlich, dass immer wieder Leute mit derselben Frage zu mir kommen: „Wo finde ich Solarpunk-Bücher?“

Diese Frage möchte ich mit diesem Beitrag beantworten. Dabei habe ich eine Reihe von Büchern, einen Comic, einem Manga und zwei Webcomics herausgesucht, die sich grob dem Solarpunk-Genre zuordnen lassen.

Dabei muss ich ehrlich sagen: Die meisten der Empfehlungen sind unter Vorbehalt ausgesprochen, da ich selbst meine Solarpunk-Sammlung erst erweitere. Daher habe ich viele dieser Bücher noch nicht selbst gelesen – mit Ausnahme eines Teils der Anthologien und Comics. Daher auch wenig Beschreibungen zu den Büchern, außer den übersetzten Inhaltsangaben.

Ihr werdet übrigens feststellen: Soweit gibt es nur sehr wenige Romane, die in Solarpunk-Welten spielen. Meistens geht es eher darum, eine Solarpunk-Welt zu erreichen oder einzelne Solarpunk-Kommunen zu erhalten. (Wenn ihr euch Gedanken darüber macht, was für eine Geschichte man in einer Solarpunk-Utopie erzählen kann: Schaut euch meinen letzten Beitrag an!)

Solarpunk-Anthologien

Am meisten Vertreten ist Solarpunk aktuell noch in der Welt der Anthologien. Hier gibt es gleich eine ganze Reihe von Büchern, die eine menge Kurzgeschichten mit vielen interessanten Solarpunk-Ideen beinhalten. Die mir bekannten sind:

  • Solarpunk: Ecological and Fantastical Stories in a Sustainable World – Die englische Übersetzung der allerersten (brasilianischen) Solarpunk-Anthologie
  • Glass and Gardens: Solarpunk Summers – Eine der ersten englischsprachigen Solarpunk-Anthologien
  • Glass and Gardens: Solarpunk Winters – Fortsetzung von Solarpunk Summers, dieses Mal mit winterlichen Geschichten
  • Multispecies Cities – Solarpunk-Geschichten, die sich speziell um das Zusammenleben verschiedener Spezies (also Mensch und Tier) in Städten drehen
  • Sunvault: Stories of Solarpunk and Eco-Speculation – Anthologie, die einen stärkeren Fokus auf den spekulativen Part von Solarpunk hat
  • Wings of Renewal: A Solarpunk Dragon Anthology – Solarpunk mit Fantasy-Settings und Drachen.

Ursula K. LeGuin – The Dispossessed

Im Deutschen unter „Planet der Habenichtse“ erschienen. Von vielen als „der erste Solarpunk-Roman“ bezeichnet.

Vor vielen, vielen Jahren haben die utopischen Anarchisten ihren Heimatplaneten Urras verlassen und dessen Mond Anarres besiedelt. Seither hat sich ihre Zivilisation soweit weiterentwickelt, wie es ihnen Ideologie und Umfeld erlaubt haben. Es herrscht großes Misstrauen zwischen den beiden Planeten. Nun aber hat sich der auf Anarres aufgewachsene Physiker Shevek vorgenommen, die beiden Zivilisationen wieder zusammenzuführen. Das alles ist jedoch nicht so leicht. Es ist schwer genug, überhaupt zum von Kriegen zerrissenen Urrass zu reisen. Dabei gibt es noch viele unbeantwortete Fragen …

Octavia E. Butler – Parable of the Sower

Auf Deutsch erschienen unter „Die Parabel vom Sämann“.

Wir schreiben das Jahr 2024. Die USA sind durch Klimawandel, zunehmende Vermögensungleichheit und die Gier der Großkonzerne zunehmend instabil geworden. In dieser Welt lebt die Schwarze Teenagerin Lauren Oya Olamina. Sie lebt in einer in sich geschlossenen Kommune, die im Verhältnis zu ihrer Umwelt relativ stabil ist. Dabei ist sie mit der Fähigkeit einer Empathin geboren worden – sie kann die Gefühle anderer wie ihre eigenen fühlen. In ihrem Tagebuch entwickelt sie ihren eigenen Glauben, den Glauben, das Gott selbst in der Veränderung ist. Sie nennt diesen Glauben: „Erdsaat“. Doch die Welt wird zusehend instabiler und wird sich bald komplett verändern …

Becky Chambers – A Psalm of the Wild-Built

Es sind bereits Jahrhunderte vergangen, seit die Roboter von Panga Selbstkenntnis erhielten und sich entschlossen, ihre menschlichen Meister zu verlassen. Sie sind in die Wildnis gewandert und wurden seither nie wieder gesehen. Das heißt, bis auf einmal ein Roboter vor dem Stand eines Teemönchs erscheint und ihm eine Frage stellt, die Frage, die er beantworten muss, ehe er in die Wildnis zurückkehren kann: „Was brauchen Menschen?“ Allerdings ist die Antwort auf die Frage sehr davon abhängig, wen man fragt und wie man die Frage stellt. So müssen sie gemeinsam eine Frage stellen.

Kim Stanley Robinson – New York 2140

Auf Deutsch unter demselben Titel erschienen!

2140. Der Klimawandel ist nicht gestoppt worden. Der Meeresspiegel ist gestiegen. Irgendwie geht das Leben weiter. Große Teile von New York stehen unter Wasser, doch die Menschen leben weiterhin in den oberen Stockwerken der Wolkenkratzer und so hat sich eine komplett neue Gesellschaft gebildet. Diese Geschichte folgt verschiedenen Figuren die auf ein oder andere Art in das Verschwinden eines Internet-Sternchens verwickelt wurden.

Ernest Callenbach – Ecotopia

Im Deutschen unter dem Titel „Ökotopia“ erschienen.

Es ist zwanzig Jahre her, seit Kalifornien, Oregon und Washington vom Rest der USA abgespalten und ein neues Land gegründet haben: Ecotopia. Seither ist sehr wenig aus der neuen Nation nach draußen gedrungen. Allerhand Horrorgeschichten werden erzählt, doch nichts ist klar. Da wird der erste US-amerikanische Tourist in das neue Land gelassen: Der Journalist Will Weston. Dieser muss jedoch bald feststellen, dass alles, was er in der neuen Nation sieht, stark in Frage stellt, was er meinte, bisher über die Welt und den Aufbau einer Demokratie zu wissen.

Achtung: Während das Buch als Solarpunk-Klassiker zählt, beinhaltet es einige ökofaschistischen Ideen.

Alia Gee – Suncatcher: Seven Years in the Sky

Wir schreiben das Jahr 2075. Der Klimawandel ist eingetreten, die Pandemie jedoch überstanden. Außerdem hat sich die Welt endlich langsam von fossilen Energien gelöst. Die Professorin Radicand Jones glaubt, sie gönnt sich einen schönen Urlaub auf dem solargetriebenen Luftschiff ihrer Schwester. Doch statt der erhofften Ruhe findet sie sich bald in einem Abenteuer mit Luftpiraten, Kopfgeldjägern und einem geheimnisvollen Auftragsmördern.

Alaya Dawn Johnson – The Summer Prince

In der Zukunft Brasiliens konzentriert sich das Leben in der großen und doch grünen Stadt von Palmares Tres. Die Stadt wird gleichermaßen von ihrer Technologie, aber auch von ihrer Tradition aufrecht erhalten. Dazu gehört die jährliche Wahl des Sommerkönigs, der im kommenden Jahr rituell geopfert wird. June Costa ist eine junge Straßenkünstlerin, die mit ihren Freund*innen zusammen immer neue Kunstprojekte anfängt. Da lernt sie den neuen Sommerkönig Enki kennen, der wie sie ein Künstler ist. Gemeinsam streben sie ein Projekt an, das Palmares Tres so schnell nie wieder vergessen wird!

Rem Wigmore – Foxhunt

Die Welt hat eine gute Zukunft erreicht. Genveränderte Pflanzen haben die Giftstoffe der Vergangenheit aus der Luft gefiltert und die Vermögens- und Energiehorder werden durch Kopfgeldjäger unter Kontrolle gehalten. In dieser Welt Orfeus. Sie ist eine reisende Sängerin und sehnt sich nach nichts mehr, als ein wenig Ruhm. Natürlich hat sie ihre Geheimnisse, doch ist sie keine Energiekriminelle. Warum also ist ein Kopfgeldjäger hinter ihr her? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen und den Köpfgeldjägern zu entkommen, muss sie eine ganze Reihe von Gefallen einfordern. Dabei kann jeder falsche Schritt den Tod bedeuten!

Hitoshi Ashinano – Yokohama Kaidashi kikou

Wir befinden uns in der Zukunft. Nach einer unbenannten Katastrophe, dem Eintreten des Klimawandels und einem Ausbruch des Fuji-san hat sich die Landschaft in Japan stark verändert. Viele Menschen sind zu einem einfacheren Leben zurückgekehrt. Es sieht aus, als wäre die Menschheit am Ende, doch die Menschen haben sich damit abgefunden und leben einfach ihr Leben in einer Welt, die zumindest keine Kriege mehr kennt. In dieser Welt lebt die Androidin Alpha, die in Abwesenheit ihres Besitzers einen kleinen Coffee Shop führt.

Emily Horn & Zac Thompson – No One’s Rose

Es sind mehrere Jahrhunderte vergangen, seit die menschliche Zivilisation sich selbst zugrunde gerichtet hat. Die letzten Reste der Menschheit leben von künstlichen Intelligenzen angeführt unter künstlichen Domen, wo sie sich vage Utopien erbaut haben. In der Welt außerhalb ist Leben weder für Mensch, noch Tier, noch Pflanze möglich. Die Utopie ist jedoch nicht perfekt, wie Tenn an ihrem eigenen Leib erfährt. Obwohl sie eine brillante Wissenschaftlerin ist, wird sie aufgrund der Verbrechen ihres Vaters von der Regierung kurz gehalten. Ihr Bruder plant eine Revolution. Da wird in der Ödnis außerhalb des Domes eine überraschende Entdeckung gemacht …

Myisha Haynes – The Substitutes

The Substitutes ist ein Webcomic, den ihr kostenlos online lesen könnt. Leider pausiert der Comic aktuell.

Ein junger Mann stolpert durch ein Portal eine andere Welt. Eine wundersame Welt, die Magie und Technik miteinander vereinigt hat. Eine Welt, in der Mensch und Natur im Einklang miteinander leben. Jahre später muss er in seine Heimat zurückkehren, doch er sehnt sich weiter nach jener Utopie zurück. Dabei stellt sich heraus, das eventuell diese andere Welt auch ihn und seine Freunde braucht, um sie vor einer unbekannten Bedrohung zu bewahren.

Maria Izquierdo, Antar Castro & Paulo Esparza – Song for Cantalagua

Auch Song for Cantalagua ist ein Webcomic, den ihr kostenlos online lesen könnt.

Cantalagua ist eine wunderschöne, idyllische Stadt, die in einer Bucht am Meer liegt. Jedes Jahr kommen viele Menschen hierher, um die Natur und Kultur der Stadt zu genießen. Allerdings hat ach eine Stadt wie Cantalagua ihre Geheimnisse, wie Nila bald erfahren soll. Nila ist ein Mädchen, das mit ihrer Mutter gemeinsam das bekannteste Gästehaus von Cantalagua – angesiedelt im Leuchtturm der Stadt – führt. Eines Tages findet sie eine junge Pflanze, die entscheidend für das Schicksal der Stadt sein soll.


Übrigens: Diverse der Bücher und Comics aus dieser Liste stehen auch auf meiner Weihnachtswunschliste, wie auch diverse Urban Fantasy Comics und Bücher und queere Geschichten. Wer mir zu Weihnachten eine Freude machen möchte (selbst wenn es vielleicht nach Weihnachten ist): Schaut einmal zu meiner Amazon-Wunschliste. Ich würde mich sehr freuen!


Das Beitragsbild stammt von Unsplash. Die Buchbilder stammen von den etwaigen Verlagen!